Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Berufsbild des Floristen / der Floristin näher bringen. Es handelt sich um einen handwerklichen und gleichzeitig sehr kreativen Beruf, in dem auch kaufmännische, soziale und künstlerische Fähigkeiten eine Rolle spielen - vor allem aber der Spass daran, mit schönen Pflanzen zu arbeiten.

Ausbildung
ÜK (Überbetriebliche Kurse)
Lehrbetriebe
Qualifikationsverfahren (QV)
Weiterbildung

 
   
     
 
 

Florist/in EFZ (Grundbildung/Grundberuf)

Floristen/Floristinnen EFZ arbeiten in Blumenfachgeschäften. Sie verarbeiten Blumen und Pflanzen zu Sträussen und anderen Werkstücken. Im Laden bedienen sie die Kundschaft. Auswärts gestalten sie Bepflanzungen und Dekorationen.

Floristinnen EFZ arbeiten mit Schnittblumen und Pflanzen. Neben Sträussen für den alltäglichen Gebrauch stellen sie auch Gefässfüllungen, Blütenkränze und Bepflanzungen her, die extra für Feiertage und spezielle Anlässe wie Ostern, Advent, Beerdigungen, Valentins- oder Muttertag angefertigt werden. Sie verzieren die Werkstücke z.B. mit Zapfen, Beeren, Bändern oder Kerzen.

Gemäss den Wünschen und Bedürfnissen der Kundschaft stellen sie Sträusse zusammen und schmücken Festsäle, Kirchen oder Tische mit Blumenschmuck. Sie berücksichtigen den Verwendungszweck des Produkts, die Preisvorgaben sowie die jeweilige Raumarchitektur. Hierbei sind Kreativität, Formen- und Farbensinn sowie ihr Einfühlungsvermögen in die Kundenwünsche gefordert.

Im Blumenfachgeschäft sind Floristen EFZ dafür zuständig, die Blumensträusse, Pflanzen und die vielfältigen Werkstücke möglichst attraktiv zu präsentieren. Dazu gehört auch, das Schaufenster einladend zu gestalten. Sie halten alles sauber und ordentlich: Sie reinigen die Vasen und Regale, räumen den Schnittabfall weg und wischen den Boden. Sie wässern und pflegen die Pflanzen, entfernen überflüssige oder welke Blätter, dornen Stile ab und schneiden sie frisch an. Die meisten Arbeiten erledigen sie im Stehen und von Hand bzw. mit Messer, Schere und Zange. In hektischen Zeiten bleibt ihnen oft wenig Zeit für diese Arbeiten, da sie die Kundschaft bedienen und Bestellungen aufnehmen müssen.

Floristinnen EFZ übernehmen auch administrative Aufgaben. Sie nehmen Bestellungen per Telefon und E-Mail entgegen, füllen Lieferscheine und Quittungen aus. Sie wickeln Aufträge für den Blumenlieferdienst ab oder liefern Blumen selber aus. Je nach Laden übernehmen sie weitere Aufgaben, z.B. den Einkauf der Blumen.

Floristen EFZ übernehmen auch Aufträge ausserhalb des Ladenlokals: Sie pflegen die Innenbepflanzungen für Büros, Spitäler, Galerien und Firmen. Sie planen und gestalten die Bepflanzungen von Balkonen, Terrassen und Aussenräumen oder sie sind zuständig für die Gestaltung und die Pflege der Pflanzen, z.B. in Verkaufsgeschäften, Messen oder Ausstellungen.

   

Floristen/Floristinnen EBA

Floristen/Floristinnen EBA arbeiten in Blumenfachgeschäften. Sie pflegen und verarbeiten Blumen und Pflanzen. Sie verkaufen Blumensträusse und bedienen die Kundschaft.

Floristen EBA arbeiten mit Blumen und Pflanzen. Mit Zubehör wie Bänder oder Kerzen verzieren sie Sträusse, Kränze und Bepflanzungen. Vor Feiertagen und Anlässen wie Advent, Beerdigungen, Hochzeiten, Valentins- oder Muttertag fertigen sie spezielle Blumengestecke an. Sie helfen auch mit beim Schmücken von Festsälen, Kirchen oder anderen Räumen für besondere Anlässe.

Floristen EBA halten alles sauber und ordentlich: Sie reinigen die Vasen und die Regale, räumen den Schnittabfall weg und wischen den Boden. Die Pflanzen wässern und pflegen sie. Sie entfernen überflüssige oder welke Blätter und schneiden die Stile frisch an.

Die meisten Arbeiten erledigen sie im Stehen und von Hand bzw. mit dem Messer, der Schere und der Zange. Bei ihrer alltäglichen Arbeit heben sie auch schwere Gegenstände wie Blumentöpfe, Kisten und Wassereimer.

In hektischen Zeiten bleibt ihnen oft wenig Zeit für diese Arbeiten. Dann müssen sie die Kundschaft bedienen und Bestellungen entgegennehmen. Floristinnen EBA übernehmen einfache Aufgaben im Verkauf. Sie erhalten Bestellungen per Telefon und E-Mail, berechnen die Preise und nehmen Zahlungen an.

Floristen EBA arbeiten auch ausserhalb des Ladens: Sie pflegen und betreuen die Pflanzen in Büros, Spitälern und Firmen sowie auf Balkonen oder auf Terrassen.