Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen das Berufsbild des Floristen / der Floristin näher bringen. Es handelt sich um einen handwerklichen und gleichzeitig sehr kreativen Beruf, in dem auch kaufmännische, soziale und künstlerische Fähigkeiten eine Rolle spielen - vor allem aber der Spass daran, mit schönen Pflanzen zu arbeiten.

Ausbildung
ÜK (Überbetriebliche Kurse)
Lehrbetriebe
Weiterbildung

 
   
     
 
       
         
 

Florist/in EFZ (Grundbildung/Grundberuf)

jKurse: Angebote des Schweiz. Floristenverbandes, der Berufsfachschulen und von privaten Anbietern
Berufsprüfung (BP): Florist/in mit eidg. Fachausweis
Höhere Fachprüfung (HP): Dipl. Meisterflorist/in
Höhere Fachschule: z.B. dipl. Techniker/in HF Bauführung mit Vertiefung in Garten- und Landschaftsbau
Fachhochschule: im Berufsfeld Natur z.B. Bachelor of Science (FH) in Umweltingenieurwesen, in Agronomie, in Landschaftsarchitektur
  im Berufsfeld Gestaltung z.B. Bachelor of Arts (FH) in Innenarchitektur oder in Produkt- und Industriedesign
   

Florist/Floristin EBA

Kurse: Angebote des Schweiz. Floristenverbandes, der Berufsfachschulen und von privaten Anbietern
Florist/in EFZ: Floristen/Floristinnen EBA können eine verkürzte Grundbildung als Florist/in EFZ mit eidg. Fähigkeitszeugnis machen (Einstieg ins 2. Grundbildungsjahr); danach sind die gleichen Weiterbildungen möglich wie für Floristen/
Floristinnen EFZ